STEPPS (Systematic Training for Emotional Predictability & Problem Solving)

STEPPS ist ein Gruppen-Trainingsprogramm für Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen sowie für alle, die von einer Störung der Emotionsregulation betroffen sind, und steht für Systematic Training for Emotional Predictability & Problem Solving (zu Deutsch: Emotionale Stabilität und  Problemlösen systematisch trainieren).

Das manualisierte Trainingsprogramm versteht sich als wichtiges, standardisiertes ergänzendes  Training im Kontext von psychosozialer Versorgung oder Psychotherapie.

STEPPS richtet sich an Klient*innen in stationären, ganztags-ambulanten und ambulanten Angeboten
und ist so einheitlich und transparent konzipiert, dass es beispielsweise im stationären Setting begonnen
und ambulant fortgeführt werden kann. Das Programm ist eine Ergänzung zu bestehenden therapeutischen Angeboten wie z.B. DBT (Dialektisch-Behaviorale Therapie)

STEPPS-Trainer*innen setzen das STEPPS Programm in den jeweiligen Einrichtungen als Gruppen-Trainingsprogramm für Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung um. Sie müssen daher in der
Lage sein, Klient*innen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung zu betreuen und die einzelnen Schritte
des Programms mit den Klient*innen zu bearbeiten.

Zielgruppe:

Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen mit Erfahrung in der Begleitung von Menschen mit emotionaler Instabilität/Borderline, Ausbildungs- und  Tätigkeitsnachweise sind bei der Anmeldung erforderlich.
Betroffene, die geeignete Voraussetzungen mitbringen und ein STEPPS-Training erfolgreich beendet haben (Nachweis erforderlich).

Termine:

Die Veranstaltung besteht aus zwei Modulen sowie einem Kolloquium:

STEPPS I: 22.08.2022 und 23.08.2022, 9:00 bis 17:00 Uhr
STEPPS II: 27.10.2022 und 28.10.2022, 9:00 bis 17:00 Uhr
Kolloquium: 02.03.2023, 9:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: SPI Zentrum, Lindenweg 5, 33098 Paderborn, Raum 233, 2. OG

Veranstalter: SPI Paderborn e. V.

Kosten: 975,- € inkl. Kursmaterial und Akkreditierungsgebühr

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Eine Anmeldung ist bis zum 25.07.2022 möglich.