Lade Veranstaltungen

Fachtagung am 10.09.2020

Wie im richtigen Leben! Prävention. Rehabilitation. Teilhabe.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation psychisch kranker Menschen e. V. (BAG RPK) vertritt 57 Organisationen aus ganz Deutschland, die RPK-Einrichtungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen betreiben. Diese Einrichtungen bieten wohnortnahe medizinisch- berufliche Rehabilitationsmaßnahmen an.
Jedes Jahr veranstaltet eine Mitgliedsorganisation in Kooperation mit der BAG RPK eine Tagung zu fachspezifischen Inhalten.

In diesem Jahr organisiert der SPI Paderborn e. V. die Fachtagung unter dem Motto: „Wie im richtigen Leben! Prävention. Rehabilitation. Teilhabe“. Sie findet am 10.09.2020 in Paderborn* statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an unserer Fachtagung ein und freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen.

 

Am Nachmittag des 10.09.2020 werden zu den einzelnen Themengebieten Prävention, Rehabilitation und Teilhabe verschiedene Workshops angeboten. Sie haben die Möglichkeit, bei der Anmeldung Ihren Wunsch-Workshop auszuwählen. Wir werden versuchen, Ihren Wunsch bei der Anmeldung zu berücksichtigen. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass Sie aus Kapazitätsgründen möglicherweise einem anderen Workshop zugeteilt werden können. Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie hier:

Workshops

Prävention

  • Mind, Sould & Body in Balance (MSBB) – Praktische Umsetzung des achtsamkeitsbasierten Präventionsprogramms
    MSBB – Mind (Geist), soul (Seele) and Body (Körper) in Balance ist ein modular aufgebautes achtsamkeitsbasiertes Stressbewältigungsprogramm, das sich an dem Bio-Psycho-Sozialen Modell der Gesundheit orientiert. Es nimmt Bezug auf spezifische Risiko- und Schutzfaktoren psychischer Gesundheit, um der Entstehung und Manifestierung von Erkrankungen entgegenzuwirken. Ausgehend davon, dass nicht nur chronischer Stress, sondern auch Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung Hauptrisikofaktoren der am häufigsten auftretenden Erkrankungen in Deutschland sind, wurden beide Themen in das Programm implementiert.
    MSBB wurde also mit dem Ziel entwickelt, als niederschwelliges und leicht zu implementierendes achtsamkeitsbasiertes Programm den Zivilisationserkrankungen vorzubeugen und Belastbarkeit, Zufriedenheit und soziale Interaktion zu verbessern.
    Zielgruppe des Programms sind Personen, die ein erhöhtes Risiko aufweisen, psychisch bzw. psychosomatisch zu erkranken und/oder die psychosozialen Belastungen ausgesetzt sind, die ihre Gesundheit gefährden
  • Lauftherapie – Leben in Bewegung
    Laufen ist als Gesundheitssport fest etabliert und erhält zunehmend starke Relevanz. Seit über 30 Jahren gibt es sehr erfolgreiche Erfahrungen mit der Lauftherapie in Deutschland. Der Workshop zeigt die für fast alle Zielgruppen geltenden gesundheitlichen Auswirkungen des Laufens im physischen und psychischen Bereich und demonstriert die Möglichkeiten, die mit lauftherapeutischen Maßnahmen erzielt werden können. Die Referent*innen verfügen über jahrelange Erfahrung in dem Themengebiet und beschäftigen sich auch hauptberuflich mit dem lauftherapeutischen Ansatz. Laufen gilt besonders bei psychischen Erkrankungen als heilsamer Faktor. Die psychophysische Wirkung der Lauftherapie liegt in der Stärkung des Selbstwertgefühls und der Weiterentwicklung der eigenen Handlungskompetenz. Sie lässt sich sehr gut im Präventions- und Rehabilitationsbereich im Kontext der therapeutischen Komplexleistungen in der Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen einsetzen.

Rehabilitation/Teilhabe

  • Schematherapie – Über die Stärkung des gesunden Erwachsenen in die Arbeitswelt
    Die Schematherapie wurde speziell für Patient*innen mit chronischen Störungsbildern entwickelt, deren Probleme oft auch berufliche Konsequenzen nach sich ziehen.Mit Hilfe des schematherapeutischen Modusmodells können die vielfältigen Symptome und problematischen Muster konzeptualisiert und einer Behandlung zugänglich gemacht werden. Die Schematherapie verbindet dabei kognitive, behaviorale und emotionsaktivierende Techniken sowie die Arbeit mit der therapeutischen Beziehung zu einem zielgerichteten Vorgehen, um so letztlich den Modus des/der gesunden Erwachsenen mit Ressourcen und neuen Fertigkeiten zu stärken und damit auch wieder eine berufliche Perspektive zu ermöglichen.
    Der Workshop soll den Teilnehmer*innen die Möglichkeit bieten, einen ersten Einblick in Theorie und Praxis der schematherapeutischen Arbeit zu erhalten.
  • Das Paderborner Tridem-Modell – Die Rolle des therpeutischen Settings für die Teilhabe am Arbeitsleben
    Fast alle Rehabilitand*innen benennen als wichtigstes Teilhabeziel die Erlangung einer Arbeits- und Ausbildungsfähigkeit. In der Zielgruppe der RPK, Menschen mit schwerer verlaufenden psychischen Erkrankungen, finden sich jedoch häufig komplexe und vielfältige Hindernisse auf dem Weg zur erfolgreichen Umsetzung dieses übergeordneten Teilhabezieles. Neben einem hinreichenden zeitlichen Behandlungsrahmen bedarf es einer kontinuierlichen Entwicklung und Überprüfung gestufter Leistungs- und Handlungsziele in der Rehabilitationsplanung. Die individuelle Planung des Rehabilitationsprozesses muss neben der Beeinträchtigung der Aktivitäten und Teilhabe auch die aktuell wirksamen Umwelt- und Kontextfaktoren berücksichtigen. Entsprechend komplex sind daher auch die Anforderungen an das berufsübergreifende therapeutische Setting und das Personal. Das Paderborner Tridem-Modell ermöglicht eine engmaschige Zusammenarbeit der unterschiedlichen Berufsgruppen und gewährleistet gleichzeitig die Konstanz einer durchgängigen Bezugstherapie. Auf diese Weise entsteht ein kontingenter, struktureller und personeller Rahmen, in dem es zu einer stetigen Verbesserung der Selbstwirksamkeit und der psychischen Belastbarkeit kommt, sodass  eine Teilhabe am Arbeitsleben erfolgreich umgesetzt wird.

Alternativ zu den Workshops: Stadtspaziergang mit dem Paderborner Kabarettisten Erwin Grosche.

 

*Aufgrund der Corona-Pandemie behalten wir uns vor, den Rahmen der Veranstaltung wegen möglicher behördlicher Anordnungen anzupassen und das Veranstaltungsformat ggf. zu ändern oder die Veranstaltung abzusagen.

Anmelden

Allgemeine Geschäftsbedingungen anzeigen
Tribe Loading Animation Image

Bereits registriert?

Verwenden Sie dieses Tool, um Ihre Registrierung zu verwalten.

Details

Datum:
10. September
Zeit:
8:00 - 17:00
Eintritt:
50,00€

Veranstaltungsort

voraussichtlich Katholische Hochschule (KatHO) NRW, Abt. Paderborn
Leostraße 19
Paderborn, NRW 33098 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Veranstalter

SPI Paderborn e. V.
Telefon:
05251 89223-112
E-Mail:
veranstaltungen@spi-paderborn.de
Website:
https://spi-paderborn.de